Category: DEFAULT

Herbert Ernst Groh - Die Lustigen Weiber Von Windsor / Lied Der Liebe (Shellac)

8 comments on “ Herbert Ernst Groh - Die Lustigen Weiber Von Windsor / Lied Der Liebe (Shellac)

  1. Herbert Ernst Groh: Komm In Die Gondel / Wiener Bonbons Die Lustigen Weiber Von Windsor / Lied Der Liebe Turandot, Bezaubernde Turandot / Im Mir Klingt Ein Lied ‎ (Shellac, 10") Parlophon: B 49 Germany: Sell This Version: O Herbert Ernst Groh Mit Odeon-Künstler-Orchester.
  2. Zur Aufführung --Kompletter Text mit musikalischen Erläuterungen --Inhaltsangabe --Zur Geschichte der Oper "Die Lustigen Weiber von Windsor" --Von der Historie über Shakespeare zu Nicolai (und Verdi) --Der Textdichter über den Komponisten --Gedanken zu dieser Oper --Biographische Daten aus dem Leben Otto Nicolais --Tempobezeichnungen.
  3. Entdecken Sie Veröffentlichungen von Herbert Ernst Groh auf Discogs. Kaufen Sie Platten, CDs und mehr von Herbert Ernst Groh auf dem Discogs-Marktplatz.
  4. Melodien der Liebe A: Ein Potpourri der schönsten Melodien von Friedrich Schröder und Ludwig Schmidseder B: Ein Potpourri der schönsten Melodien von Friedrich Schröder und Ludwig Schmidseder: Polydor Germany: 20 EPH: EP: 0: Herta Talmar / Herbert Ernst Groh / Erni Bieler / Rudi Kreuzberger / Jörg Maria Berg / Ernst Arnold Wiener.
  5. Tressler lässt die Handlung nie anhalten, der Zuseher folgt dem Gesang durch die Bewegungen der ProtagonistInnen. Die Filmszene wird zu einer kleinen Bühne. Für Opernfreunde bemerkenswert ist der erste Leinwandauftritt von Lucia Popp. Thomas Brandlmeier lobt Tresslers Film: "DIE LUSTIGEN WEIBER VON WINDSOR sind, nicht nur für Opernfreunde.
  6. So wurden die Opern Fidelio (), Die lustigen Weiber von Windsor (), Zar und Zimmermann (), Die Welt auf dem Monde (), Die verkaufte Braut () und Die Entführung aus dem Serail () unter der Leitung so namhafter Dirigenten wie Sebastian Weigle, Julia Jones, Peter Keuschnig, Rudolf Bibl und Don Moses aufgeführt.
  7. Produktion. Die lustigen Weiber von Windsor war nach Figaros Hochzeit () die zweite Opernverfilmung, die Georg Wildhagen für die DEFA drehte. Nach Streitigkeiten um das Finale des Films, das kurz vor der Premiere verändert werden musste, drehte Wildhagen keinen weiteren Film mehr für die DEFA.
  8. Das Publikum aber war immer anderer Meinung. Die Oper und Nicolai wurden so bekannt, daß man darüber fast vergaß, von wem das Sujet eigentlich stammte. Ein bekannter Kalauer lautet: „Gestern sind in der Oper ‚Die lustigen Weiber (-) von Windsor‘ gegeben worden“. „Ach, ich dachte, die seien von Nicolai“.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *